Springmesser – ein erster Überblick

Springmesser, welche auch als automatische Messer (in Süddeutschland auch Stellmesser oder Springer) bezeichnet werden, sind Messer deren Klinge sich mit einem Klapp- oder Schiebemechanismus automatisch öffnen lässt. Bei einem geschlossenen Springmesser befindet sich die Klinge im Griff des Messers und wird durch Betätigung eines Knopfes oder Schiebmechanismus mittels einer Feder, oder bei einzelnen Modellen auch durch Fliehkraft, automatisch geöffnet.

Springmesser

Abbildung: Seitenspringmesser (oben), OFT-Springmesser (unten)

Leider werden Springmesser – nicht zuletzt auf Grund einseitiger Darstellungen in der Presse oder zahlreichen Filmen – regelmäßig als das Symbol von Bandenkriminalität und böser Absichten schlechthin dargestellt. Insbesondere Berichte von Messerstechereien oder Überfällen welche mit sogenannten Stiletto Springmessern in Verbindung gebracht wurden, führten bereits in den 1950er Jahren in den USA und anderen Ländern zu Gesetzen, welche den legalen Besitz von Springmessern einschränkten.
Die mit diesen Verboten verbundene Hoffnung, die Kriminalität einschränken zu können, scheiterte jedoch kläglich. Dennoch ist der Erwerb, Besitz und das Führen von Springmessern, insbesondere in weiten Teilen Europas, trotz vieler Vorteile dieser Messerart bis heute sehr stark eingeschränkt.

So sind beispielsweise in der Schweiz Springmesser vollständig verboten und in Deutschland mit nicht unerheblichen Einschränkungen erlaubt. In Österreich sind Springmesser hingegen, unabhängig von der Klingenlänge oder der Variante, generell erlaubt. Ausführliche Informationen zu den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland und anderen Ländern findet ihr hier.

Springmesser Mechanismus – wie funktioniert er?

Die Geschichte der Automatikmesser geht bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts zurück. Zu dieser Zeit wurden in Europa erste Bajonette zum Einsatz auf Steinschlosspistolen entwickelt, deren Klingen mit Federunterstützung automatisch aufgeklappt werden konnten. Seit dem hat sich natürlich viel getan und automatische Messer sind in heutzutage in zahlreichen Varianten und Ausführungen erhältlich.
Generell können dabei Messer unterschieden werden, bei denen die Klinge seitlich geöffnet wird (Seitenspringmesser), und Messer bei welchen die Klinge linear nach vorne geschleudert und verriegelt wird (OTF Springmesser).

Je nach Modell kommen dabei unterschiedliche Federmechanismen zum Einsatz, die folgend kurz erläutert werden sollen:

Seitenspringmesser

Variante: Seitenspringmesser

In den meisten Seitenspringmessern kommen sogenannten Leafsprings (Rückenfedern) zum Einsatz. Hier wird die Messerklinge durch eine im Griffrücken des Springmessers angebrachte Feder seitlich aus dem Griff „katapultiert“ und rastet dann ein. Wenn die Klinge nun wieder eingeklappt wird, wird diese Rückenfeder wieder gespannt. Typische Beispiele für diese Art von Springmessern sind zum Beispiel die bekannten italienischen Stiletto Springmesser.
Einige Seitenspringmesser funktionieren auch mittels einer sogenannten Coilspring (Schraubenfeder). Bei dieser Variante ist der Federmechanismus, welcher die Klinge aus dem Griff beschleunigt, an der Achsschraube des Messers integriert.

OTF Springmesser (Out of the Front)

Variante: OTF Springmesser

Sehr bekannt und beliebt sind auch sogenannte OTF Springmesser. Bei diesen Modellen, die auch als Läufer bezeichnet werden, springt die Klinge nicht seitlich aus dem Messergriff, sondern direkt nach vorne und wird dann sofort verriegelt. Durch einfaches zurückziehen des Schiebereglers springt die Messerklinge dann auch wieder in den Griff. Außerdem verfügen diese Messer über einen Sicherheitsmechanismus, welcher die Klinge aushängt, wenn diese während dem herausspringen auf einen Widerstand stößt. Zu beachten ist, dass diese Variante in Deutschland verboten ist.

Wer detailliertere Erklärungen zur Funktionsweise der unterschiedlichen Varianten sucht, findet diese in unseren Ausführungen zum Springmesser Mechanismus.

Mögliche Vorteile von Springmessern

Viele stellen sich die Frage ob Springmesser überhaupt sinnvoll sind und wo die möglichen Vorteile dieser Messer liegen. Prinzipiell sind Springmesser nichts anderes als herkömmliche Taschenmesser. Der Vorteil dieser Messer ist jedoch der, dass die Klinge extrem schnell und mit nur einer Hand geöffnet werden kann. So sind sie zum Beispiel ideale Begleiter beim Camping oder auch für den täglichen Gebrauch. Wenn das Messer gerade nicht verwendet wird befindet sich die Klinge im Griff, weshalb Springmesser im Vergleich zu Messern mit feststehender Klinge relativ sicher sind.
Ein weiteres Argument in punkto Sicherheit ist, dass die Klinge nicht mit der Hand aufgeklappt werden muss, und damit ein geringeres Verletzungsrisiko durch einen Kontakt mit der Messerklinge besteht.

Einige bekannte Hersteller von Automatikmessern

Eine abschließende Aufzählung von Herstellern, welche auch Springmesser im Sortiment haben, ist kaum möglich. Insbesondere in den USA haben sich einige Hersteller, wie beispielsweise das Unternehmen Benchmade, auf die Herstellung qualitativ hochwertiger Automatikmesser spezialisiert. Jedoch auch europäische Hersteller – darunter auch einige Unternehmen aus Deutschland – stellen Springmesser für den internationalen und deutschen Markt her:

Linder

Linder ist ein auf die Fabrikation und den Vertrieb von Messern spezialisiertes Unternehmen aus Solingen. Zum Produktsortiment gehören auch klassische und moderne Springmesser im unteren und mittleren Preisbereich.
mehr erfahren …

Böker

Böker ist ein weltweit bekannter Hersteller von qualitativ hochwertigen Messern mit Firmensitz in Solingen. Mit zum Produktsortiment gehören natürlich auch verschiedene Springmesser im mittleren bis höheren Preisbereich.
mehr erfahren …

Haller

Das Unternehmen Haller Stahlwarenhaus GmbH blickt bereits auf eine über 100-Jährige Firmengeschichte zurück. Neben verschiedenen anderen Messerarten und Blankwaffen werden hier auch Springmesser vertrieben.
mehr erfahren …

Hubertus

Die Hubertus Schneidwarenfabrik ist ein weltbekannter Solinger Messerhersteller der auch heute noch in handwerklicher Fertigung vor allem Jagdmesser und Taschenmesser herstellen, wozu auch besonders hochwertige Springmesser zählen.
mehr erfahren …

Wo kann man Springmesser kaufen?

Die Einsatzbereiche von Messern sind äußerst vielfältig – speziell bei Freizeitaktivitäten wie Campen, Fischen oder Wandern sind gute Messer kaum wegzudenken. Darüber hinaus sind hochwertige Messer auch ein beliebtes Sammelobjekt. Aus diesen Gründen gibt es in nahezu jeder Stadt niedergelassene Messerfachgeschäfte, in welchen man in der Regel auch Springmesser kaufen kann. Darüber hinaus sind Automatik Messer oftmals auch in Waffengeschäften oder Outdoorshops erhältlich.

Die meisten der hier vorgestellten Messer sind außerdem online erhältlich. Bei der Auswahl der empfohlenen Onlineshops achten wir darauf, ausschließlich auf seriöse und sichere Anbieter (größtenteils aus Deutschland) zu verweisen. In diesem Zusammenhang ist zu berücksichtigen, dass die Messer in der Regel einer Altersbeschränkung unterliegen. Aus diesem Grund muss im Zuge der Bestellung meist ein Altersnachweis im Form eines Scans oder Fotos erbracht werden. Beachtet hierzu auch unsere ausführlichen Informationen zum Thema Springmesser kaufen, in welchen auch entsprechende Anbieter vorgestellt werden.